Wochendergebnisse

18
Okt
2017

Dieses Wochenende spielten wieder alle Nachwuchsteams.

Am Samstag trat unsere U14b um 9:30 in Ilmenau an. Leider war es dem Team nicht vergönnt Punkte mit nach Leipzig zu bringen. Die Spielgemeinschaft, bestehend aus Leipzig, Chemnitz und Crimmitschau, unterlag Ilmenau mit 10:1. Die Mannschaft spielte 15 Minuten lang auf Augenhöhe mit und verabschiedete sich in die erste Drittelpause mit einem 2:0 Rückstand. Im zweiten Drittel konnte man auf ein 3:1 Spielstand verkürzen, danach wurde die Mannschaft zunehmend unkonzentrierter und ließ das gegnerische Team das Spiel bestimmen. Dennoch ist man mit dem Einsatz des Teams zufrieden. Die SG machte es dem Gegner über weite Strecken schwer, obwohl unser Team jünger und unerfahrener war als Ilmenau.

 

Die U10b spielte in Crimmitschau gegen die SG Halle/OSC Berlin/ESC Berlin. Die Spieler hatten viel Eiszeit und konnten wieder reichlich Erfahrung auf dem Großfeld und dem Kleinfeld sammeln.

 

Auch die 1b bestritt ein Spiel. Auf heimischen Eis spielte man gegen Erfurt 1b. Das Spiel entglitt den Leipzigern nach dem ersten Drittel, man verlor das Spiel mit 2:12. Das gegnerische Team war mit 6 ehemaligen Oberliga Spielern angereist und diese gaben nach dem ersten Drittel den Ton an. Ein Wendepunkt der Partie waren die Verletzungen 2er Leipziger Spieler im ersten Drittel, dies warf die Mannschaft aus der Bahn und das Team verlor an Konzentration.

 

Am Sonntag spielte die U14b ihr 2tes Spiel in Berlin. Leider verlor die Mannschaft auch gegen dieses Team deutlich. Mit 18:5 wurde die Spielgemeinschaft nach Hause geschickt. Auch in diesem Spiel waren unsere Sportler die jüngere Mannschaft.  Der Gegner gab den Leipzigern kaum Chancen und entschied das Spiel schon im ersten Drittel.

 

Die U12b, verlor auf heimischen Eis gegen die Eisbären Berlin mit 10:2. Das Spiel verlief etwas hektisch auf Leipziger Seite. Für die meisten Athleten ist das Großfeldspiel eine neue Erfahrung, mit dem großen Spielfeld musste das Team erst klar kommen. Die Hauptstädter waren aufgrund ihrer Ausbildung und Kaderbreite der U12b überlegen und ließen kaum Chancen zu.

 

Den einzigen Sieg am Wochenende konnte die U18 bestehend aus Spielern aus Leipzig/Crimmitschau/Chemnitz einfahren. Man gewann klar mit 18:0. Die Mannschaft ließ Fass Berlin nicht den Hauch einer Chance und sorgte im ersten Drittel bereits für die Vorentscheidung, man gewann das Drittel klar mit 6:0.

 

Linda Hummel, welche mit den Hannover Lady Scorpions in der ersten Frauen Bundesliga spielt konnte dieses Wochenende leider auch kein Sieg verzeichnen. Gegen den ERC Ingolstadt verlor man am Samstag mit 9:1 und am Sonntag mit 17:0.

 

Wir wünschen den Teams am kommenden Wochenende viel Erfolg und den verletzten Spielern eine baldige Genesung.