Wochenendbericht

10
Jan
2018

Bereits am ersten Wochenende des neuen Jahres traten unser Nachwuchsathleten zu Turnieren und Spielen an.

Samstag 06.01:

Die U8 trat am Samstag in Crimmitschau zum Neujahresturnier an. Man spielte gegen Crimmitschau, Chemnitz, Erfurt und Schönheide. Das Turnier war ein Erfolg für unsere kleinen Sportler. Die Mannschaft zeigte ihr Können und hatte viel Spaß.

 

Unsere U10 trat ebenfalls zu einem Neujahresturnier an. In der Spielgemeinschaft mit Schönheide trat man gegen die Young Crashers, den ESV Halle, VER Selb und HC Čerti Ostrov an. Auch hier bewiesen sich unsere Spieler gegen die anderen Teams. Ergebnisse werden nicht notiert da auch in der U10 der Spaß am Spielen im Vordergrund steht.

Ebenfalls am Samstag trat unsere U12A zu in der SG Chemnitz/Leipzig gegen den ESC Dresden an. In diesem Spiel hatte unser Team den Dresdner kaum etwas entgegenzusetzen. Das Spiel ging klar mit 1:11 an die Gäste aus Dresden. Unser Team verlor die Konzentration im letzten Drittel und kassierte viele Tore in diesem Spielabschnitt.

 

Die U16 trat auf heimischen Eis, in der Spielgemeinschaft mit Chemnitz und Crimmitschau, gegen die SG Ilmenau/Braunlage/Erfurt an.  Mit einem Blitzstart konnten unsere Athleten sehr zeitig im ersten Drittel mit 2:0 in Führung gehen, nur 2:16 Minuten brauchte unser Team für die Tore. Die Gäste konnten sich danach fangen und es blieb bei der 2:0 Führung nach dem ersten Spielabschnitt. In Drittel 2 erhöhte unsere Spielgemeinschaft das Ergebnis auf 3:0, dies war gleichzeitig der Endstand nach 40 Minuten. Kurz vor Spielende gelang den Gästen der 3:1 Anschlusstreffer, dies blieb der einzige Treffer der Gäste. Die Mannschaften trennten sich nach 60 Minuten 3:1.

 

Sonntag 07.01:

Unsere U12A trat am Sonntag in der SG mit Chemnitz gegen die SG Weißwasser/Niesky an.  Das erste Drittel wurde von unserem Team etwas verschlafen, die Heimmannschaft aus Weißwasser schoss 4 Tore. Das kurzzeitige 1:1 konnte leider nicht lang verwaltet werden. Der Spielstand nach 20 Minuten 4:1 für die SG Weißwasser/Niesky.  In Drittel Nummer 2 konnte das Heimteam wie im ersten Spielabschnitt ein schnelles Tor schießen und erhöhten das Ergebnis auf 5:1, dennoch hielt sich unsere Mannschaft mit viel Kampf im Spiel und konnte auf 5:3 im Verlaufe des Drittels verkürzen. Im letzten Spielabschnitt trennte man sich 1:1, zum Endstand 6:4 für Weißwasser/Niesky