Allgemein (Infos Seite)

Rückblick 08.11.-10.11.

Freitag 08.11.

Am Freitag trat unsere 1B auf heimischen Eis gegen die Black Dragons 1B aus Erfurt an. Erfurt konnte mit ihrem vollen Kader von Minute an voll aufspielen, dennoch gelang es ihnen nicht gegen den sehr defensiven Mini-Kader der 1B im ersten Drittel ein Tor zu schießen. Zwischenstand nach 20 Minuten 0:0. Im zweiten Spielabschnitt nutze die 1B eine ihrer vielen Überzahlchancen zum 1:0 und setzte wenig später noch einen zum 2:0 drauf. Die Gäste erzielten vor Ende des Drittels noch den Anschlusstreffer zum 2:1. Im Schlussdrittel kamen die Gäste besser ins Spiel und erzielten 2 Tore zum 2:3 Endstand.

Samstag 09.11.

Am Samstag trat unsere U9B zu einem Turnier in Crimmitschau an. Die Gegner hießen Crimmitschau, Schönheide und Ilmenau. Die jungen Athleten spielten ein gutes Turnier und zeigten sich von ihrer besten Seite.

Die U11B trat auf heimischen Eis gegen Erfurt, Crimmitschau und Jonsdorf an. Im ersten Spiel hieß der Gegner Erfurt. Die Erfurter gewannen das Spiel mit 0:3. Gegen Jonsdorf spielte man 5:7 und gegen Crimmitschau 1:1.

Die U15A spielte in Chemnitz gegen den ECC Preussen. Mit einem schnellen Tor ging unser Team in Führung und legte später nach. Mit einem 2:0 trennte man sich in die erste Pause.  Auch im zweiten Drittel ließ die U15A nichts anbrennen und legte 2 weitere Tore nach und hielt ihren Kasten sauber. Nach 40 Minuten ging es mit einem 4:0 Spielstand in die Pause. Die Gäste aus Berlin kamen auch im letzten Spielabschnitt nicht in Spiel. Unsere Sportler erhöhten den Spielstand auf 9:0, danach gelang den Gästen der Ehrentreffer zum 9:1 Endstand.

Sonntag 10.11.

Die U13A trat in Berlin gegen die Eisbären an. Das erste Drittel verlief auf Augenhöhe. Unser Team erzielte die 0:1 Führung, die Gastgeber konnten aber wenig später zum 1:1 Pausenstand ausgleichen. Im  Mittelabschnitt starteten de Eisbären besser und erzielten ein schnelles Tor zur 2:1 Führung. Unbeeindruckt davon kämpften unsere Sportler weiter und erzielten den Ausgleich und nur ein paar Sekunden vor der Drittelpause die 2:3 Führung. Im Schlussabschnitt lies man nichts anbrennen und schoss 5 weiter Tore. Endstand nach 60 Minuten 3:8 für unsere U13A.

Die U15A trat ebenfalls in Berlin gegen die Eisbären an. Die Eisbären erzielten den ersten Treffer des Spiels, wenig später glich unser Team zum 1:1 aus. Die Gastgeber ließen nicht locker und erzielten das 2:1 und mit diesem Spielstand trennte man sich in die erste Pause. Auch im zweiten Abschnitt konnten die Eisbären den ersten Treffer erzielen. Aber unser Team gab nicht auf und erzielte den Anschlusstreffer zum 3:2 Pausenstand. Der Schlussabschnitt versprach spannend zu werden.  Die U15A erwischte diesmal den besseren Start, glich aus und erzielte die 3:4 Führung.  Jedoch konnten die Gastgeber mit einem schnellen Doppelpack wieder in Führung gehen. Darauf nahm man eine Auszeit, leider schoss Berlin ein weiteres Tor nur wenig später zum 6:4 Endstand.

Nachtrag zu den Spielen der letzten Wochen

26.10 Samstag

Am Samstag wurde von unserer U9B ein Turnier auf heimischem Eis bestritten. Man trat gegen den ETC Crimmitschau, Schönheider Wölfe und Die SG Ilmenau/Braunlage an. Unsere Athleten spielten ein spitzen Turnier und zeigten sich von ihrer besten Seite.

Die U11B trat in Jonsdorf gegen die SG Jonsdorf/Niesky, die Schönheider Wölfe und den ETC Crimmitschau an. Leider musste man sich in allen Spielen geschlagen geben. Gegen Schönheide verlor das Team mit 9:2, gegen Jonsdorf mit 8:5 und gegen den ETC mit 10:5. Die Spieler gaben jedoch ihr bestes und konnten viel lernen.

Die U11A trat unter der SG Chemnitz/Leipzig  in Chemnitz gegen den ETC Crimmitschau und den ESC Dresden an. Die Sportler konnten leider keinen Sieg einfahren und verloren beide Spiele mit 10:13 gegen Crimmitschau und 8:12 gegen Dresden. Jedoch konnte man in beiden Spielen eins der beiden Drittel für sich entscheiden und zeigte seine Stärken.

Unsere U15B trat in Berlin in der SG mit Chemnitz und Crimmitschau gegen Fass Berlin an. Das erste Drittel war ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte einen Treffer erzielen.  Im zweiten Drittel spielten beide Teams stark auf, unsere Mannschaft konnte mit 0:1 in Führung gehen. Die Gastgeber glichen jedoch aus und erzielten wenig später den zwischenzeitlichen Führungstreffer zum 2:1. Unmittelbar später konnten unsere Athleten ausgleichen und kurz vor Schluss des Drittels sogar die Führung zum 2:3 erzielen. Der Schlussabschnitt versprach spannend zu werden.  Nach 7 Minuten konnte man seine Führung ausbauen. Nur wenig später klingelte es erneut im Kasten der Berliner zum 2:5 Endstand.

In der Bundesliga 2 trat die U17B in einer SG mit Chemnitz in Chemnitz an. Die Gäste aus Weißwasser erwischten den besseren Start und erzielten den Führungstreffer. Die U17 lies sich davon nicht entmutigen und erzielte den Ausgleich. Zwischenstand nach 20 Minuten 1:1. Im zweiten Drittel spielte man besser. Die Mannschaft hielt das eigene Tor sauber und konnte mit 2:1 in Führung gehen. Der Schlussabschnitt gehörte den Gästen, mit einem schnellen Doppelpack übernahmen sie die Führung mit 2:3 und erzielte 2 weitere Tore zum 2:5 Endstand.

27.10 Sonntag

Die U11A trat in Berlin gegen des ESV Halle/OSC Berlin an. Mit einem deutlichen 7:20 setzte man sich gegen die SG aus Halle durch. Der Gastgeber, der ECC Preussen, konnte ebenfalls nicht gegen unser Team bestehen und verlor mit 10:7.

Die U13A trat in Berlin unter der SG mit Chemnitz gegen Fass Berlin zu einem Spiel an. Das erste Drittel wurde rasant gestartet und unsere Mannschaft erzielte 4 Tore, erst kurz vor Schluss fanden die Gastgeber zurück ins Spiel und erzielten den 1:4 Anschlusstreffer. Das 2te Drittel verlief ausgeglichener. Es gelang den Sportlern jedoch die Führung auf 1:5 auszubauen. Im letzten Spielabschnitt wollte man den Sack mit dem 1:6 Treffer zu schnüren. Die Gastgeber wollten sich allerdings nicht so einfach geschlagen geben und konnten auf 3:6 verkürzen. Die U13A erhöhte nochmals auf 3:7, bevor die Gastgeber sich mit ihrem letzten Treffer mit 4:7 geschlagen geben musste.

Auch am Sonntag trat die U17B gegen Weißwasser an, in Weißwasser an. Leider konnte unser Team keine richtigen Akzente setzen und verlor mit 7:1. Bereits im ersten Drittel gingen die Gastgeber mit 4:0 in Führung, bevor der Anschlusstreffer kurz vor Schluss des Drittels fiel. Im zweiten und letzen Spielabschnitt liesen die Gastgeber nichts anbrennen und erhöhten auf den 7:1 Endstand.

In der U20 DNL3 trat Chemnitz gegen die Roten Teufel Bad Nauheim an. Der erste Abschnitt verlief bis kurz vor Schluss auf Augenhöhe, dann gelang es unserem Team mit einem schnellen Doppelschlag mit 2:0 in die Pause zu gehen. Im zweiten Drittel spielte die Mannschaft stark auf und erhöhte auf 7:0. Im Schlussabschnitt kamen die Gäste wieder ins Spiel, konnten aber den Rückstand nicht aufholen. Endstand nach 60 Minuten, 9:1 für unsere Mannschaft.

Donnerstag 31.10

Zum Feiertag ging es für die U15A in der SG mit Chemnitz und Crimmitschau nach Dresden. Die Gastgeber waren zum Feiertag in bester Form. Das erste Drittel verlief auf Augenhöhe und Dresden konnte mit einer 1:0 Führung nach 20 Minuten in die Pause gehen. Im zweiten Drittel drehten die Dresdner auf und schossen 3 Tore zum 4:0 Zwischenstand nach 40 Minuten. Im letzten Abschnitt kam unser Team weiter nicht ins Spiel und der Gastgeber erhöhte auf 8:0.

Die U17B trat unter Chemnitzer Flagge in Erfurt an. Leider konnte man mit einem 11+2 Kader nicht viel ausrichten und die Gastgeber konnten das Spiel mit 4:0 (1:0/3:0/4:0) für sich entscheiden.

Samstag 02.11

Die U7 trat zu einem Learn-To-Play Turnier in Chemnitz an spielte ein fantastisches Turnier mit viel Spaß und Engagement.

Unsere U11B reiste nach Schönheide. Die Gegner hießen Schönheide, Jonsdorf und Erfurt. Die jungen Sportler präsentierten sich von ihrer besten Seite und sammelten reichlich an Erfahrung.

Die U15B trat auf heimischen Eis gegen Fass Berlin an. Im ersten Drittel konnte keins der beiden Teams ein Tor für sich erzielen. Im Mittelabschnitt gelang es den Gästen die Führung mit 0:3 zu übernehmen, bevor unsere Athleten auf 2:3 verkürzen konnten. Im letzten Drittel kam es zu einem Schlagabtausch. Zunächst erhöhten die Gäste auf 2:5, wenig später wurde auf 3:5 verkürzt. Dann fielen die Tore Schlag auf Schlag, die Gäste trafen erneut, unsere Athleten verkürzten wenig später auf 4:6. Das 4:7 war ein Empty Net Tor der Gäste und kurz darauf erhöhte man auf den Endstand von 4:8.

Die 1B trat auf heimischen Eis gegen den Vorjahres-Meister der Thüringenliga an. Die Gäste aus Jonsdorf erschienen mit voller Kapelle gegen den 12 Mann-Kader der 1B. Die Gäste erwischten den besseren Start und konnten sehr schnell ein glückliches Tor zum 0:1 erzielen. Später erhöhten sie das Spielstand auf 0:2 vor der Pause. Das zweite Drittel verlief ähnlich wie das erste und diesmal erzielten die Gäste 3 unbeantwortete Tore zum 0:5 Zwischenstand. Im letzten Abschnitt erzielte die Gäste einen weiteren Treffer bevor die 1B selbst den Puck über die gegnerische Torlinie zum 1:6 brachte. Mit einem schnellen Doppelschlag erstickte Jonsdorf jede Hoffnung. Kurz vor Schluss wurde nochmals Ergebniskorrektur betrieben von der 1B betrieben und man trennte sich nach 60 Minuten mit 2:8. Während des Spiels hat sich ein Jonsdorfer schwer verletzt, wir wünschen ihm eine schnelle Genesung.

Sonntag 03.11

Die U11A fuhr nach Dresden um gegen den ESC Dresden und den ECC Preussen. Die U11A spielte ein tolle Turnier.

Die U13A spielte in Chemnitz gegen die Eisbären Berlin. Bereits im ersten Drittel zeigte sich die Stärke unseres Teams. Die Gäste wurden dominiert und nach Belieben schoss das Team Tore. Mit einer souveränen 5:2 Führung ging man in die erste Pause. Auch im zweiten Drittel ließ man den Hauptstädtern keine Chance und erhöhte das Ergebnis auf 8:2, kurz vor Ende konnte Berlin ihr 3tes Tor verbuchen. Nun trat man mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein und einer 8:3 Führung zum letzten Drittel an. Die Berliner konnten mit unserer stark aufspielenden Mannschaft nicht mithalten. Endstand 14:4.

Die U15A trat in Berlin gegen den ECC Preussen Berlin unter der Flagge von Crimmitschau anDie Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen mit 2:0 in Führung. Kurz vor Ende des Drittels zeigten unsere Sportler ihr Können und erzielten ebenfalls 2 Tore zum 2:2 Zwischenstand. Im zweiten Drittel kam unser Team besser ins Spiel und erzielte 2 weitere Tore. Nach 40 Minuten trennten sich die Teams mit 2:4 in die letzte Pause. Der Schlussabschnitt wurde spannend bis zur letzten Minute, kurz vor Schluss konnte das Team der U15A durch ein Empty-Net-Tor auf 2:5 erhöhen und nur 13 Sekunden später den Sack mit dem 2:6 zu schnüren. Endstand nach 60 Minuten 2:6 für unser Team.

Und die neue Saison beginnt

Donnerstag 03.10.

Die U17B spielte unter den Chemnitz Crashers gegen Bad Nauheim. Die Mannschaft startete besser in das erste Drittel und konnte mit 0:1 und 0:2 in Führung gehen, kurz vor Ende des Drittels konnte Bad Nauheim auf 1:2 verkürzen. Im zweiten Spielabschnitt baute die Mannschaft ihre Führung auf 1:3 aus, jedoch konnte Bad Nauheim mit 2 Toren ausgleichen. Kurz vor Ende erzielte unsere U17B das 3:4. Im letzten Drittel spielte der Gastgeber groß auf und konnte das Spiel leider mit 6:4 für sich entscheiden.

Samstag 05.10.

Am Samstag trat unsere U11A in der SG mit Chemnitz gegen den ESC Dresden und den ECC Preußen an. Im ersten Spiel gegen Dresden gewann man deutlich mit 12:2 und die Berliner wurden mit 13:9 bezwungen.

Die U15B trat auf heimischen Eis gegen den ESV Halle/OSC Berlin an. Bereits letzte Woche bestritt man ein Spiel, welches Halle gewinnen konnte. Im ersten Drittel war eine deutliche Leistungssteigerung mit letzter Woche zu sehen, leider konnten die vielen Chancen von unseren Athleten nicht genutzt werden. Zwischenstand nach 20 Minuten 0:0. Auch im zweiten Drittel konnte kein Team ein Tor erzielen und so begann das letzte Drittel mit 0:0. Die Gäste aus Halle konnten das erste Tor erzielen, jedoch erfolgte der Gegenschlag 3 Minuten später zum 1:1. Knapp 2 Minuten vor Drittelende erzielte Halle das entscheidende Tor zum 1:2 Entstand.

Die U17B trat in Chemnitz gegen den HSV Hamburg an. Die Gäste erzielten das zwar das 0:1, aber unseren Sportlern gelang der Ausgleich wenig später. So trennte man sich mit 1:1 in die erste Drittelpause. Im zweiten Drittel legten die Gäste einen furiosen Start hin und schossen nach einer knappen Minute das 1:2. Davon unbeeindruckt spielte die U17B weiter underzielte den Ausgleich nur 21 Sekunden vor Ende des Drittels.  Das letzte Drittel versprach spannend zu werden. Mit einem Doppelpack nach 6 Minuten übernahm unsere Mannschaft erstmals die Führung mit 4:2. Die Gäste konnten wenig später den Anschlusstreffer erzielen, aber das reichte nicht aus, um das Spiel zu drehen. Endstand 4:3 für unsere U17B. Spieler des Tages war ganz klar unser Torhüter mit unglaublichen 58 Saves.

Sonntag 06.10.

Am Sonntag bestritt die U13B ihr erstes Saisonspiel in Crimmitschau. Bereits im ersten Drittel zeigte man seine Überlegenheit gegenüber dem Gastgeber, jedoch konnte die Mannschaft nur ein Tor für sich verbuchen. Spielstand nach 20 Minuten 0:1. Im zweiten Drittel kamen die Sportler entschlossen aus der Kabine und erzielten 3 weitere Tore und hielt ihren Kasten sauber und so ging es mit 0:4 in die letzte Pause. Im dritten Drittel ließen weder der Torhüter noch die Spieler etwas anbrennen. Die Mannschaft erzielte weitere 5 Tore zum 0:9 Endstand und fuhr damit ihren ersten 3er in der Saison ein.

Die U17B trat erneut gegen die Gäste aus Hamburg an. Diesmal ließ die Mannschaft nicht so viele Schüsse zu wie am Vortag. Den Gästen gelang es trotzdem nach 6 Minuten das 0:1 zu erzielen. Unbeeindruckt davon erzielte man nur wenig später das 1:1 und damit trennte man sich in die Pause. Im zweiten und dritten Drittel konnte keine Mannschaft ein weiteres Tor erzielen.  Das Spiel musste im Penaltyschießen entschieden werden. Dies entschied diesmal der HSV Hamburg für sich. Endstand 1:2 n.P.

Girls On Ice Day 2019

Der Leipziger Eissport-Club e.V. bietet die Möglichkeit, unter Anleitung lizenzierter Trainer/Trainerinnen die Sportarten Eishockey zu erlernen. Um einen Einblick zu erhalten, lädt der LEC Mädchen zwischen 4-11 Jahren zu einem „Girls-On-Ice-Day“ ein. Der erste Schritt ist der Wichtigste. Die Mädchen sollen das Eislaufen in einer lockeren und fröhlichen Atmosphäre erleben. Das Training auf dem Eis soll Spaß bereiten. Die Mädchen können sich auf dem Eis ausprobieren und erste Erfolgserlebnisse sammeln. Das Reinschnuppern in die Welt des Eissports ist kostenfrei. Sollte Ihr Kind Freude am Eislaufen haben, besteht die Möglichkeit, in die Anfängergruppen Eishockey einzusteigen und im Verein regelmäßig zu trainieren.

https://de-de.facebook.com/events/2351158665118787/

Empfohlene Kleidung und Ausrüstung: Skianzug oder ähnlich, Handschuhe, Knieschoner, Helm.

Schlittschuhe werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.