Allgemein (Infos Seite)

Online-Training im Eiskunstlauf?

Ja, Ihr habt richtig gesehen, bei uns gibt es nun seit Anfang April ein Online-Training. Das Ganze läuft über Zoom, eine Anwendung, die per Öffnen des zugesandten Links automatisch startet und nicht erst heruntergeladen werden muss. Aktuell trainieren meist 20 Mitglieder für eine Stunde gemeinsam.

Das Training beinhaltet eine Erwärmung (Mix aus Aktivierung der Muskelgruppen, erste Kraft-Übungen, vorsichtige Dehnung), einen Hauptteil (Kraft, Kraft-Ausdauer-Übungen), sowie spezielle Trockenübungen vom Eis (Stabilisationsübungen, Gleichgewichtsübungen) und einen kleinen Schluss (meist Dehnung).

Wenn Ihr also fit bleiben und wieder gemeinsam mit anderen SportlerInnen trainieren wollt, seid Ihr hier genau richtig! Das Online-Training wird trotz Präsenztraining dienstags um 20 Uhr durchgeführt. Ihr erhaltet dazu immer eine Email in der jeweiligen Woche mit allen Informationen und dem Link zur Zoom-Teilnahme.

Ein spezielles Training für die Kinder gibt es immer donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr gemeinsam – nach dem Alter gestaffelt – online auf Zoom.

Keine Zeit für Präsenztraining? Dann auf zum Online-Training!

Abteilung Eiskunstlauf startet Präsenztraining

Endlich können wir wieder gemeinsam trainieren! Ab KW 21 wird es auch in der Abteilung Eiskunstlauf wieder zu einem gemeinsamen Training kommen. Natürlich wird es nicht wie früher aussehen.

Wir trainieren im Rosental, im Lene-Voigt-Park und im Richard-Wagner- Hain, jeweils montags, mittwochs und donnerstags in fest eingeteilten Kleingruppen. Hier widmen wir uns wieder unseren Sprüngen und technisch komplexeren Übungen, die speziell für das Eiskunstlaufen konzipiert sind. Alle TrainerInnen haben, dank der Lockerungsmaßnahmen in der noch ungewissen Corona-Situation, endlich wieder die Möglichkeit auf die SportlerInnen einzugehen und Korrekturen anzugeben.

Wir freuen uns sehr, wieder mit Euch live trainieren zu können! Natürlich werden wir die Abstandsregeln und Hygienevorschriften einhalten, sodass kein Mundschutz während des Trainings getragen werden muss. Und das Beste dabei: Wir werden wieder viel Spaß zusammen haben!

Eiskunstläufer fit gemacht

Souverän und angepasst auf die aktuell verordneten Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus trainiert die Abteilung Eiskunstlauf flexibel von daheim. Neben einem Trainingsvideo stehen unseren Eiskunstläufern sogar ein Live-Videotraining als Angebot bereit. Gerade letzteres sorgt jeden Montag für einen regen Zuspruch und pure Begeisterung unter den Mitgliedern.

Wir fragten bei Selina Hiller, Trainerin Eiskunstlauf, einmal nach worauf es beim Training im Eiskunstlauf besonders ankommt.

Warum ist das Sommertraining, ohne Eis, so wichtig?

Selina Hiller: Das Sommertraining ist wichtig, um Muskeln und Kraft aufzubauen. Nicht nur die allgemeine Fitness wird damit für höhere Sprünge, längeres Durchhaltevermögen und eine klare Körperkontrolle geschult. Die Sprünge, Pirouetten, Elemente und Schritte trocken zu üben ist unumgänglich, um sie sauber auf dem Eis durchführen zu können! Das gilt natürlich auch für die Dehnung. Das Eistraining lebt von der Athletik, die Ihr im Sommer aufbaut.

Es ist nicht immer leicht sich aufzuraffen und allein zu trainieren. Welche Motivationstricks kannst du empfehlen?

Selina Hiller: Sich die Erfolge vor Augen führen, die daraus (garantiert!) resultieren. Es klappt meist, wenn man sich einen festen Termin dafür aussucht, am besten zur „normalen“ Trainingszeit.

Für die Kindergruppe bei uns haben wir uns noch etwas Neues überlegt. Auch bei uns wird es über die nächsten Wochen eine kleine Verlosung geben. Es wird kleinere Videos/Challenges geben, wer diese oft „erfüllt“ und entsprechend dokumentiert, kann etwas gewinnen.

  • 1. Platz: 1x Skate Spinner für das Training Zuhause
  • 2. Platz: 1x Privattraining in einer Kleingruppe
  • 3. Platz: 1x freie Musikwahl für eine ganze Trainingsstunde

Da die Erwachsenen so super mitmachen, werden wir ab dem 27. April 2020 unser Live-Video-Training starten und sind ganz gespannt wer alles dabei sein wird.

Gibt es denn schon einen kleinen Ausblick, wann das reguläre Sommertraining in der Halle wieder aufgenommen werden kann?

Selina Hiller: Bisher leider nicht. Andreas Felsch, Eishockey-Cheftrainer, hat hier bereits abteilungsübergreifend einen Antrag gestellt ob ein Training wieder aufgenommen werden kann. Leider ist dies in der Halle aktuell noch nicht möglich. Jedoch darf ein Training in Kleinstgruppen im Freien und unter bestimmten Auflagen ab dem 4. Mai 2020 wieder stattfinden. Und das werden wir nutzen! Parallel dazu bleibt natürlich auch unser Live-Video-Training einmal pro Woche bestehen. So kann jeder für sich entscheiden, wie er mit uns trainieren möchte.

Sommertraining – eine Zusammenfassung aller bisherigen Übungen

Training trotz Corona – Ohne Fleiß keinen Preis

Wintersportler werden immer im Sommer gemacht!

Nach wie vor wird die aktuelle Trainingssituation von Corona beschattet. Doch auch wenn ein gemeinsames Trainieren in der Halle aktuell nicht möglich ist, gibt es dennoch Möglichkeiten unsere Eisathleten fit zu halten. Cheftrainer Andreas Felsch erstellt für alle Leistungsklassen im Bereich Eishockey jede Woche ein tägliches durchzuführendes Sportprogramm.

Viele Sportler/innen des LEC e.V. üben sich dabei in Disziplin und nehmen sich die Worte „Ein Eishockey-Spieler wird im Sommer gemacht!“ sehr zu Herzen. Gilt es doch am Ende jeder Trainingswoche eine Challenge bei abgelieferter Videodokumentation zu gewinnen. Warum das Sommertraining allerdings so wichtig ist und worauf es dabei wirklich ankommt, fragten wir bei Andreas Felsch einfach einmal nach.

Jeden Tag trainieren, Zeit stoppen, Erfolge messen…Worauf kommt es beim Sommertraining überhaupt an?

Andreas Felsch: Mit Sicherheit muss man das Richtige trainieren. Das Training ist wichtig für Muskeln, Koordination und Ausdauer. Aber auch Eigenschaften, wie Disziplin und Ehrgeiz an seinen Zielen festzuhalten und darüber hinauswachsen, werden ganz nebenbei geschult. All diese Grundlagen sind zwingend notwendig in unserer sehr anspruchsvollen Sportart Eishockey. Wir spielen ja nicht „nur“ Fußball ;-). Die Videochallenge am Ende der Woche bietet dabei einen Einblick, wie ehrgeizig unsere Sportler/innen den Plan verfolgen und mir einen Überblick über den aktuellen Leistungsstand.

Sich aufzuraffen und allein zu trainieren, heißt manchmal ja auch seinen inneren Schweinehund zu überwinden. Hast du hier einen Trick, wie dies klappt?

Andreas Felsch:
Wintersportler werden immer im Sommer gemacht, heißt es nicht umsonst. Es ist nicht einfach bei schönem Wetter an die Wintersaison zu denken, aber die Erfolge lassen sich schnell in der nächsten Eissaison erkennen und sollten dazu anspornen das tägliche Training diszipliniert zu absolvieren. Daher habe ich mir für die nächste Challenge einen Anreiz überlegt. Aus allen eingesandten Videos der jeweiligen Trainingsgruppen werden per Losverfahren drei Gewinne verlost.

1. Platz:
2x VIP-Tickets Backstage-Bereich
für eines der nächsten Heimspiele der Icefighters
2. Platz:
2x Sitzplatztickets
für eines der nächsten Heimspiele der Icefighters
3. Platz:
1x handsignierter Puck
eines Icefighter-Spielers 2020/2021 deiner Wahl

Gibt es denn schon einen kleinen Ausblick, wann das reguläre Sommertraining in der Halle wieder aufgenommen werden kann?

Andreas Felsch:
…. Leider gibt es den noch nicht. Jedenfalls können wir nichts Konkretes vermelden. Wir haben schon einen Antrag gestellt das Mannschaftstraining wieder aufnehmen zu können, nur leider wurde dieser abgelehnt, da wir keine Kadersportler haben. Diese Bestimmungen gelten für die nächsten 14 Tage und danach wird neu entschieden. Es ist Momentan auch nicht möglich in unsere neu gemieteten kommunalen Turnhallen zu kommen, da diese natürlich auch gesperrt sind. Selbst das organisierte Training unter freiem Himmel wurde uns untersagt. Ich hoffe sehr, dass wir ab Kalenderwoche 19 das reguläre Training wieder aufnehmen können.

Hier geht es zu den Trainingsvideos:

Einfach aufs Bild klicken und schon kann es losgehen 😉