Eiskunstläufer fit gemacht

03
Mai
2020

Souverän und angepasst auf die aktuell verordneten Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus trainiert die Abteilung Eiskunstlauf flexibel von daheim. Neben einem Trainingsvideo stehen unseren Eiskunstläufern sogar ein Live-Videotraining als Angebot bereit. Gerade letzteres sorgt jeden Montag für einen regen Zuspruch und pure Begeisterung unter den Mitgliedern.

Wir fragten bei Selina Hiller, Trainerin Eiskunstlauf, einmal nach worauf es beim Training im Eiskunstlauf besonders ankommt.

Warum ist das Sommertraining, ohne Eis, so wichtig?

Selina Hiller: Das Sommertraining ist wichtig, um Muskeln und Kraft aufzubauen. Nicht nur die allgemeine Fitness wird damit für höhere Sprünge, längeres Durchhaltevermögen und eine klare Körperkontrolle geschult. Die Sprünge, Pirouetten, Elemente und Schritte trocken zu üben ist unumgänglich, um sie sauber auf dem Eis durchführen zu können! Das gilt natürlich auch für die Dehnung. Das Eistraining lebt von der Athletik, die Ihr im Sommer aufbaut.

Es ist nicht immer leicht sich aufzuraffen und allein zu trainieren. Welche Motivationstricks kannst du empfehlen?

Selina Hiller: Sich die Erfolge vor Augen führen, die daraus (garantiert!) resultieren. Es klappt meist, wenn man sich einen festen Termin dafür aussucht, am besten zur „normalen“ Trainingszeit.

Für die Kindergruppe bei uns haben wir uns noch etwas Neues überlegt. Auch bei uns wird es über die nächsten Wochen eine kleine Verlosung geben. Es wird kleinere Videos/Challenges geben, wer diese oft „erfüllt“ und entsprechend dokumentiert, kann etwas gewinnen.

  • 1. Platz: 1x Skate Spinner für das Training Zuhause
  • 2. Platz: 1x Privattraining in einer Kleingruppe
  • 3. Platz: 1x freie Musikwahl für eine ganze Trainingsstunde

Da die Erwachsenen so super mitmachen, werden wir ab dem 27. April 2020 unser Live-Video-Training starten und sind ganz gespannt wer alles dabei sein wird.

Gibt es denn schon einen kleinen Ausblick, wann das reguläre Sommertraining in der Halle wieder aufgenommen werden kann?

Selina Hiller: Bisher leider nicht. Andreas Felsch, Eishockey-Cheftrainer, hat hier bereits abteilungsübergreifend einen Antrag gestellt ob ein Training wieder aufgenommen werden kann. Leider ist dies in der Halle aktuell noch nicht möglich. Jedoch darf ein Training in Kleinstgruppen im Freien und unter bestimmten Auflagen ab dem 4. Mai 2020 wieder stattfinden. Und das werden wir nutzen! Parallel dazu bleibt natürlich auch unser Live-Video-Training einmal pro Woche bestehen. So kann jeder für sich entscheiden, wie er mit uns trainieren möchte.

Sommertraining – eine Zusammenfassung aller bisherigen Übungen