Rückblick 08.11.-10.11.

13
Nov
2019

Freitag 08.11.

Am Freitag trat unsere 1B auf heimischen Eis gegen die Black Dragons 1B aus Erfurt an. Erfurt konnte mit ihrem vollen Kader von Minute an voll aufspielen, dennoch gelang es ihnen nicht gegen den sehr defensiven Mini-Kader der 1B im ersten Drittel ein Tor zu schießen. Zwischenstand nach 20 Minuten 0:0. Im zweiten Spielabschnitt nutze die 1B eine ihrer vielen Überzahlchancen zum 1:0 und setzte wenig später noch einen zum 2:0 drauf. Die Gäste erzielten vor Ende des Drittels noch den Anschlusstreffer zum 2:1. Im Schlussdrittel kamen die Gäste besser ins Spiel und erzielten 2 Tore zum 2:3 Endstand.

Samstag 09.11.

Am Samstag trat unsere U9B zu einem Turnier in Crimmitschau an. Die Gegner hießen Crimmitschau, Schönheide und Ilmenau. Die jungen Athleten spielten ein gutes Turnier und zeigten sich von ihrer besten Seite.

Die U11B trat auf heimischen Eis gegen Erfurt, Crimmitschau und Jonsdorf an. Im ersten Spiel hieß der Gegner Erfurt. Die Erfurter gewannen das Spiel mit 0:3. Gegen Jonsdorf spielte man 5:7 und gegen Crimmitschau 1:1.

Die U15A spielte in Chemnitz gegen den ECC Preussen. Mit einem schnellen Tor ging unser Team in Führung und legte später nach. Mit einem 2:0 trennte man sich in die erste Pause.  Auch im zweiten Drittel ließ die U15A nichts anbrennen und legte 2 weitere Tore nach und hielt ihren Kasten sauber. Nach 40 Minuten ging es mit einem 4:0 Spielstand in die Pause. Die Gäste aus Berlin kamen auch im letzten Spielabschnitt nicht in Spiel. Unsere Sportler erhöhten den Spielstand auf 9:0, danach gelang den Gästen der Ehrentreffer zum 9:1 Endstand.

Sonntag 10.11.

Die U13A trat in Berlin gegen die Eisbären an. Das erste Drittel verlief auf Augenhöhe. Unser Team erzielte die 0:1 Führung, die Gastgeber konnten aber wenig später zum 1:1 Pausenstand ausgleichen. Im  Mittelabschnitt starteten de Eisbären besser und erzielten ein schnelles Tor zur 2:1 Führung. Unbeeindruckt davon kämpften unsere Sportler weiter und erzielten den Ausgleich und nur ein paar Sekunden vor der Drittelpause die 2:3 Führung. Im Schlussabschnitt lies man nichts anbrennen und schoss 5 weiter Tore. Endstand nach 60 Minuten 3:8 für unsere U13A.

Die U15A trat ebenfalls in Berlin gegen die Eisbären an. Die Eisbären erzielten den ersten Treffer des Spiels, wenig später glich unser Team zum 1:1 aus. Die Gastgeber ließen nicht locker und erzielten das 2:1 und mit diesem Spielstand trennte man sich in die erste Pause. Auch im zweiten Abschnitt konnten die Eisbären den ersten Treffer erzielen. Aber unser Team gab nicht auf und erzielte den Anschlusstreffer zum 3:2 Pausenstand. Der Schlussabschnitt versprach spannend zu werden.  Die U15A erwischte diesmal den besseren Start, glich aus und erzielte die 3:4 Führung.  Jedoch konnten die Gastgeber mit einem schnellen Doppelpack wieder in Führung gehen. Darauf nahm man eine Auszeit, leider schoss Berlin ein weiteres Tor nur wenig später zum 6:4 Endstand.